Autor*in

Für das Alter vorsorgen: Die Finanzexpertin Hava Misimi über ihre Initiative Femance Finanzen und warum nachhaltige Finanzplanung so wichtig ist

Hava Misimi im Interview mit Kleingeldhelden

Mangelndes Wissen ist einer der Hauptgründe für Frauen, nicht in den Aktienmarkt einzusteigen. Laut den Studienerkenntnissen der N26 Bank GmbH sind der fehlende Zugang zu Bildungsressourcen und die Unterrepräsentation der Frauen in der Anlegergemeinschaft weitere Gründe, dass viele Frauen nicht investieren. Außerdem zeigen diese Ergebnisse, dass Männer nach wie vor im Bereich der Geldanlage dominieren. „Die Einstiegshürde ist immer noch sehr hoch“, bestätigt die Finanzexpertin Hava Misimi. Deshalb gründete Hava 2018 Femance Finanzen, ein finanzielles Bildungsangebot für Frauen. Ihr Ziel: Gemeinsam mit ihren Kolleginnen den Frauen die Einstiegshürde zu nehmen, um finanziell unabhängig zu werden. Wie die Finanzbloggerin das schafft? In ihrem Blog und ihren Kursen spricht sie offen über das Investieren und geht individuell auf die finanziellen Bedürfnisse der Frauen ein. „Frauen fühlen sich mehr vom gleichen Geschlecht angesprochen, da sie nach wie vor weniger verdienen, mehr Jobauszeiten haben und sich somit in einer anderen finanziellen Situation befinden“, klärt Hava auf.

Es lohnt sich, die Finanzen zu ordnen und nachhaltig zu planen!

Hava Misimi

Finanzen nachhaltig planen

Eine nachhaltige Finanzplanung und Investments lohnen sich, ist sich Finanzbloggerin Hava Misimi sicher. „Frauen gehen überlegter an ein Thema heran und sind damit auch langfristig die besseren Investoren“, erklärt Hava im Interview mit Kleingeldhelden. Aber nicht nur für Frauen, sondern auch für junge Menschen gäbe es zu wenige Bildungsangebote, findet Hava. „Bereits in den Schulen muss man die junge Zielgruppe abfangen und direkt in die Finanzwelt einführen. Und hier geht es noch nicht einmal um das Thema ‘Investieren‘, sondern um die Finanzplanung im Allgemeinen“, fügt sie hinzu. Aber wie beginnen?  Der erste Schritt in diese Richtung ist das Drei- oder Vier-Konten-Modell. Das Basis-Konto ist der Grundstein für diesen Sparplan. Von diesem Konto werden die Fixkosten bezahlt. Das zweite Konto ist für mittelfristige Ziele, wie Reisen und als Puffer für plötzlich auftretende Kosten gedacht. Mit dem dritten Konto können langfristige Ziele erreicht werden. „ETFs sind dafür ein guter Anfang“, rät die Finanzberaterin Einsteigern. Denn die Altersvorsorge sei für alle wichtig, betont Hava Misimi. Und für Sparprofis ist das vierte Konto eine gute Möglichkeit, um seine „Spaß-Ausgaben“ im Überblick zu behalten.


Hava Misimi

“Geld ist weder gut noch böse, aber es ist wichtig, was man daraus machen kann.”

— Hava Misimi, Gründerin des Finanzblogs Femance Finanzen

Selbstbewusst vorangehen

Was die Finanzexpertin auf ihrer Reise in die finanzielle Unabhänigigkeit gelernt hat? „Man darf an sich selbst glauben und sich selbstbewusst einen Wert geben“, sagt Hava und ermutigt am Schluss des Interviews noch einmal alle Einsteiger, die Finanzplanung in Angriff zu nehmen.

Du willst wissen, wie du deine Finanzen nachhaltig aufbaust? Dann schau dir das vollständige Interview auf unserem YouTube-Kanal an:

Finanzexpertin Hava Misimi: Diese Geldfehler musst Du vermeiden

Noch mehr Finanztipps von der Finanzexpertin Hava Misimi liest du in ihrem neusten Buch “Money Kondo”. Mit Spaß ein finanzielles Mindset entwickeln, ist das Motto ihres Buches.

Hier geht‘s zum Buch

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Fotoquelle: Photo by Micheile dot com on Unsplash

Autor*in