Wie hoch kann der Bitcoin im kommenden Jahr steigen? Und wie tief kann die Kryptowährung fallen? Wir schauen, welche Szenarien für das Bitcoin Kursziel 2022 realistisch sind und wie Anleger sich darauf vorbereiten können.

Bitcoin Kursziel 2022

Bitcoin Logarithmic Growth Curves

Eine gute Methode, um den Preis des Bitcoin einschätzen zu können, sind seine Logarithmic Growth Curves. Diese kann sich jeder auf lookintobitcoin.com anschauen oder sich in Tradingview als Indikator einstellen. Und in Tradingview kann man sich mit dem Indikator BTC Log Curve Zones Light, eine Projektion der Linien für die Zukunft anzeigen. Es zeigt sich dabei, dass der Bitcoin Kurs die obere Begrenzung und auch die untere Unterstützung meistens respektiert. Nicht immer, aber meistens. und das sieht dann so aus:

Quelle: www.tradingview.com

Wir sehen, dass ein Bullenmarkt erst endete, nachdem der Kurs die obere Begrenzung berührte. Natürlich muss es nicht immer so weiter gehen. Das ist schließlich kein Gesetz. Doch da es bisher in der Vergangenheit immer der Fall war, kann man darauf spekulieren. Für das Jahr 2022 bedeutet dies nun für die obere Linie, für die wichtige Mittellinie und für die untere Unterstützung folgende Werte zwischen Jahresanfang und Jahresende.

  • Obere Linie: 146.000 USD – 232.000 USD
  • Mittellinie: 62.000 USD – 109.000 USD
  • Untere Linie: 26.600 USD – 51.300 USD

Für das Bitcoin Kursziel 2022 bedeutet dies nun also, dass der Kurs laut diesem Modell höchstens 232.000 USD wert sein kann. Aber auch nur ganz am Ende des Jahres. Kommt der Peak früher, so dürfte der Kurs darunter liegen. Diese Logarithmic Growth Curves zeigen aber auch, dass der Kurs Ende 2022 bei mindestens 51.300 Dollar stehen soll.

Bitcoin Stock to Flow – Modell

Für das Jahr 2022 ist das Stock-to-Flow-Modell eindeutig. Doch was viele bedenken müssen. Laut seinem Erfinder PlanB soll das Stock-to-Flow-Modell einen Durchschnittspreis angeben. Es bedeutet nicht, dass der Preis das ganze Jahr über diesen Preis annimmt. Laut der Theorie soll er mal darüber und mal darunter notieren. Für 2022 sieht das Ganze nun folgendermaßen aus:

Quelle: https://stats.buybitcoinworldwide.com/stock-to-flow/

Für das Jahr 2022 sagt das Modell mit seinem 463-Tage-Durchschnitt einen Preis von 108.700 bis 112.900 US-Dollar voraus. Wohlgemerkt soll es sich dabei um einen Durchschnittspreis handeln. Im Bild sieht man ja, dass die Kurse oft darüber und auch mal darunter notierten. Vor allem im Zeitraum 2017/2018 ging es erst deutlich über diesen fairen Wert und danach dann deutlich darunter.

Bitcoin Power Law

So und nun gibt es noch das Bitcoin Power Law, welches ebenfalls einen “fairen” Preis, einen möglichen Maximal-Preis und einen möglichen minimalen Preis anzeigt. Dabei wird der historische Preis des Bitcoin genommen und eine lineare Regression durchgeführt. Daraus ergibt sich die grüne Mittellinie. Der Kanal wird oben von einer lila Linie begrenzt und unten von einer roten Linie unterstützt. Nun ist es so, dass sich der Kurs ungefähr die Hälfte der Zeit in der oberen Hälfte aufhält und ungefähr die Hälfte der Zeit in der unteren Hälfte.

Für das Jahr 2022 folgen daraus zum Anfang des Jahres folgende Werte:

  • Maximaler Preis: 133.848 Dollar
  • Mittellinie: 29.9821 Dollar
  • Minimaler Preis: 10.638 Dollar

Für das Ende des Jahres sieht das Modell dann folgende Werte vor:

  • Maximaler Preis: 192.270 Dollar
  • Mittellinie: 45.674 Dollar
  • Minimaler Preis: 16.206 Dollar

Die Spanne ist also sehr groß. Doch bislang zeigte sie relativ verlässlich an, in welcher Spannbreite sich der Btcoin befindet.

Quelle: https://stats.buybitcoinworldwide.com/long-term-power-law/

Fazit zum Bitcoin Kursziel 2022

Dies sind nur drei ausgewählte Modelle. Es gibt noch weitere Preismodelle, auf die man schauen kann, doch diese drei sollten bereits einen ersten guten Überblick geben. Am Ende des Tages weiß natürlich niemand genau, wo der Bitcoin-Kurs in Zukunft stehen wird. Und je kurzfristiger die Preisprognosen werden, desto unzutreffender werden sie. Allerdings lässt sich anhand dieser drei Grafiken sehen, dass der Bitcoin Kurs mit der Zeit nach oben tendiert. Auch diese Entwicklung kann sicherlich nicht auf ewig so weitergehen, doch bislang tut sie es.

Anleger können sich an diesen und weiteren Preismodellen orientieren, um gute Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkte zu finde und sind auf jeden Fall besser über den Markt informiert, wenn sie diese Modelle kennen.

Fotoquelle: Photo by Executium on Unsplash

Autor*in