Sie war dieses Jahr schon mehr als 50 Milliarden Dollar wert. Dabei erfüllt diese Kryptowährung eigentlich gar keinen Zweck und war nur als reiner Spaß gedacht. Doch der Dogecoin fasziniert nicht zuletzt seit Elon Musks Tweet die Massen. Doch sollte man ernsthaft Dogecoin kaufen? Wir verraten jetzt, was die Währung genau ist und ob sich ein Investment lohnt.

Was ist Dogecoin?

Dogecoin ist eine Kryptowährung, die 2013 vom US-Amerikaner Billy Marcus und vom Australier Jackson Palmer erdacht wurde. Das Logo der Währung basiert auf dem berühmten “Doge”-Meme, welches den Kopf eines Hundes der Rasse Shiba Inu zeigt. Die Währung basiert auf dem Litecoin-Code und spaltete sich 2013 in einem Hard Fork von Litecoin ab. Die Kryptowährung Dogecoin wurde von ihren Schöpfern als reiner Spaß entworfen. Sie dient keinem weiteren Zweck als sie zu sammeln und damit Geld zu verdienen. Doch hat sie sich zum Beispiel auf Foren wie Reddit durchgesetzt, um erfolgreiche Content-Creators in Doge zu bezahlen.

Zudem zeigt sich, dass Doge vielleicht deswegen erfolgreich ist, gerade weil die Macher keinen genauen Zweck damit erfüllen wollten. Auch Elon Musk feiert diese Kryptowährung und schickte in den vergangenen Wochen immer wieder Tweets zu Doge durch den Äther. Damit trieb er die Rallye immer weiter an. Im Bild unten sieht man den Kursverlauf von Dogecoin seit 2014. Der massive Anstieg in 2021 ist ganz deutlich zu sehen.

Quelle: https://coinmarketcap.com/currencies/dogecoin/ (Stand: 20.04.2021)

Sollte man Dogecoin kaufen?

Aus Investoren-Sicht muss die Antwort in den meisten Fällen “NEIN!” lauten. Zwar ist der übergeordnete Trend im logarhitmischen Chart bullisch, doch ist Dogecoin dadurch gekennzeichnet, dass es gewaltige Blasen gibt. Erst rennt der Kurs wahnsinnig in die Höhe, bevor er wieder drastisch abstürzt. Wer günstig einsteigt, der kann vielleicht mal einen Gewinn machen. Doch das ähnelt eher der Zockerei im Casino, als einer richtigen Anlage. Wer genug Kleingeld auf der Seite hat, kann vielleicht mal mit einem kleinen Betrag zum Spaß einsteigen. Mehr aber auch nicht.

Quelle: https://coinmarketcap.com/currencies/dogecoin/ (Stand: 20.04.2021)

Wer ernsthaft investieren möchte, der sollte auf die Relation des Dogecoin zum Bitcoin achten. Wer Dogecoin kaufen will, der sollte nur kaufen, wenn der Dogecoin im Verhältnis zum Bitcoin (siehe Chart unten) wieder in seiner lila Box angekommen ist. Dieser Chart entsteht, wenn man die Dogecoin-Marktkapitalisierung durch die Bitcoin-Marktkapitalisierung teilt. Es zeigt sich: Der Kurs vom Dogecoin rannte immer mal wieder im Vergleich zum Bitcoin nach oben, er kehrte aber stets in seine lila Box zurück. Aktuell befindet sich Dogecoin in einer Mega-Rallye. Die könnte durchaus noch anhalten, doch das Risiko hier oben ist fast schon lächerlich hoch.

Quelle: https://de.tradingview.com/chart/aqjPyyCC/ (Stand: 20.04.2021)

Risiken und Chancen

Dogecoin ist witzig, Dogecoin ist unterhaltsam und es führt die Finanzindustrie vor. Denn eine Hunde-Spaß-Währung ist mehr wert als sehr viele Unternehmen auf dieser Welt. Das Problem bei Dogecoin ist aber, dass es keinen HardCap gibt. Durch das Mining können unendlich viele Coins im Laufe der Zeit erschaffen werden. Genauer gesagt können durch das Mining von Dogecoin jedes Jahr 5,2 Milliarden neuer Token auf den Markt kommen. Die Inflationsrate des Netzwerks liegt damit aktuell bei rund vier Prozent im Jahr und nimmt laufend ab. Es wird aber bis in alle Ewigkeit neue Dogecoins produziert werden.

Das spricht nicht für die Werthaltigkeit dieser Kryptowährung. Wer sich zudem die Richlist anguckt, eine Liste, die zeigt, wie viele Adressen wie viele Coins besitzen, dann sieht man: Eine einzige Adresse besitzt 28 Prozent aller Dogecoins. Und die nächsten elf Adressen verfügen nochmal über 19 Prozent aller Coins. Fast 50 Prozent aller Coins befinden sich also auf zwölf Adressen. Sehr anlegerfreundlich ist das nicht.

Natürlich kann der Hype weitergehen. Doch wer Dogecoin kaufen will, der muss sich unbedingt der Risiken bewusst sein. Außer, dass Doge eine digitale Münze ist, erfüllt es keinen Zweck. Wer aus Spßa Dogecoin kaufen will, der sollte das nur mit gerigen Beträgen tun und der muss mit deutlichen Verlusten rechnen.

Fotoquelle: Photo by Minh Pham on Unsplash

Autor*in