Egal ob Single, verliebt oder vergeben – am Valentinstag solltest du dir und deinen Liebsten etwas gönnen. Mit diesen Tipps wird es nicht nur romantisch, sondern auch günstig.

Päckchen günstig versenden

Gerade im Rahmen der Pandemie fällt die Art der Überbringung kleiner Aufmerksamkeiten an Valentinstag vermehrt auf den Paketversand. Mit beispielsweise Hermes können Pakete schon ab 3,60€ versandt werden, wenn der Paketschein online ausgedruckt wird. Aber wer wirklich sparen will, der vergleicht vorher Anbieter über Vergleichs-Portale wie Sendiroo. Natürlich sollte man diesen Lieferservice auch vertrauen können. Wohnen deine Liebsten in der Nähe, dann stell lieber das Geschenk vor die Tür und sag kurz Bescheid.

DIY Entspannungspakete

Selbstgemachte Badekugeln, ein Peeling aus Zucker, Kokosöl und Zitrone, oder ein wohlriechendes Massageöl – stell doch ein Entspannungspaket zusammen. Gerade selbstgemachte Beautyprodukte können – je nach Zutatenliste günstig und zudem etwas Besonderes sein. Und wenn du nicht weißt, wem du es schenken sollst, gönn dir selbst einen Abend in der Badewanne.

Lass die Musik sprechen

In den 80er gab es das Mixtape auf Kassette, in den 90er hat man seiner besten Freundin eine CD gebrannt und heutzutage erstellt man eben eine Best-of-friendship oder Best-of-love-playlist auf Spotify. Also ran an die App und stell deinen Mix für den Valentinstag für dich, deine Freunde, oder Lieben zusammen. Das Beste, es kostet dich keinen Cent.

Was Feines für den Gaumen

Pralinen sind zwar ganz nett, aber das geht doch auch besser! Pack ganz persönlich für deine:n Valentine ein Gaumen-Schmaus-Päckchen. Er oder sie steht auf saure Gurken, Käsebrote oder mag guten Kaffee – dann pack genau das ein! Oder eine bestimmte Mahlzeit verbindet euch und eure Beziehung: Frühstück, Popcorn oder vielleicht Pizza-Abende? Kaufe die Zutaten günstig ein, Wiege sie ab und fülle alles vorportioniert in Einmachgläser und Papiertüten. Das Rezept mit dazu und schon steht das günstige DIY-Erinnerungs-Menü für den Valentinstag.

Sag es durch die Blume

Gerade weil es draußen kaum nach Frühling aussieht, hüpft das Herz beim Anblick von Blumen. Mach deinen Liebsten mit einem Blumenstrauß oder einer Zimmerpflanze eine Freude. Wer etwas mehr aufs Budget achtet, der kann in der Natur Zweige von Obstbäumen beispielsweise schneiden. In einer Vase werden diese im warmen Zimmer bald blühen.

Auf Spurensuche schicken

Wer auf kleine Abenteuer steht, der kommt bei diesem Valentinsgeschenk auch auf seine Kosten. Außerdem kostet es keinen Euro. Alles, was man dazu benötigt ist, ein Handy oder GPS-Gerät, denn es geht auf digitale Schnitzeljagd: Geo-Caching. Entweder suchst du einen Cash für deine:n Valentine in eurer Nähe aus, oder du legst selbst eine kleine Spur, die zu einem schönen Schatz führt.

Lustige Videobotschaften mit lieber Botschaft

Gerade für Menschen, die auf den letzten Drücker noch ein Geschenk brauchen, ist eine lustige Videobotschaft die Idee. Je ausgefallener die Videobotschaft oder je persönlicher, umso ein schöneres Valentinsgeschenk wird sie sein. Man könnte einen Sketch nachstellen, die witztigsten Anekdoten aus der Beziehung zum Besten geben, frei heraus sagen, wie sehr man einander mag oder ein Gedicht oder Lied aufsagen. Emotional sind auch kleine Rückblicke mit schönen Bildern und Videosequenzen. Sei kreativ, denn alles, was du schenkst sind Erinnerungen und ein bisschen deiner Zeit, schließlich kostet ein Video kein Geld.

Eine Verabredung an einem besonderen Ort

Ein Spaziergang unterm Sternenhimmel fällt dieses Jahr auf Grund der Ausgangssperren eher aus. Aber wie wäre es mit einer Verabredung an eurem Lieblingsort? Ein Treffen auf halbem Weg? Das Erkunden von sonst überlaufenen Touristen-Zielen in der eigenen Stadt? Ein geplantes und besonderes Treffen zeigt, wie viel Ihr euch bedeutet, kostet kein Geld und ist zu zweit – selbst mit Abstand in vielen Fällen gut zu organisieren.

Foto-Quelle: Foto von Clem Onojeghuo auf Unsplash

Autor*in