Zum Beginn des neuen Jahres sollte sich alles um eines drehen: um dich. Deine Wünsche. Deine Ziele. Dein Weiterkommen. Darum ist wichtig, in sich selbst zu investieren – und so gelingt es im Jahr 2021!

4 Wege, in sich zu investieren

1. Investiere in dein Wissen und deine Expertise

Viele Menschen bleiben bei dem, was sie einmal in ihrer Ausbildung oder im Studium gelernt haben. Das ist auch gut und richtig so. Doch wer sein Wissen und seine Expertise nicht immer mal auffrischt und erweitert, der wird irgendwann stehen bleiben oder von Kollegen überholt werden. Viel schöner ist es jedoch, mitreden zu können, Lösungen aufzuzeigen oder auf den Erfahrungsschatz zurückgreifen zu können.

2. Investiere in deinen Körper und Geist

Ein gesunder Körper und Geist ist das höchste Gut. Dabei geht es nicht darum, die letzten drei Kilo abzunehmen. Es geht dabei, wirklich und ernsthaft einen gesunden Lebensstil zu führen. Dazu gehört auch, sich zu überlegen, ob die 40-Stunden-Woche einem gut tut, oder ob sie nur noch Überlastung bedeutet. Sind es die richtigen Freunde an deiner Seite? Braucht dein Körper ausgewogenere Ernährung und regelmäßiger Bewegung?

3. Investiere in deine Umgebung

Eine schöne Atmosphäre, ein angenehmes Zuhause, ein grüner Balkon – das sind Dinge in deiner Umgebung, die sich auch auf das Wohlbefinden und die Stimmung auswirken. Investiere etwas Zeit und kleines Budget, um dich einzurichten.

4. Investiere in deine Zukunft

Die Investition als finanzielle Vorsorge ist sehr wichtig für die Zukunft. Schon mit kleinem Budget ist eine monatliche Vorsorge durch einen ETF oder in größerer Summe mit einem Fondssparplan die Altersvorsorge möglich.

Darum solltest du in dich selbst investieren:

„In sich selbst zu investieren ist eine der besten Investitionen, die man tätigen kann.“ 

Warren Buffet

Investiere in dich, weil du es dir wert bist

Investiere in dich, um glücklicher zu sein

Investiere in dich, um mutiger zu werden

Investiere in dich, um erfolgreicher zu sein

5 Tipps 2021 in sich zu investieren

1. Mehr Nachhaltigkeit

Immer mehr Angebote ermöglichen es, das Leben nachhaltiger zu gestalten. Dazu zählen beispielsweise ein nachhaltiges Girokonto, wie von We are tomorrow, eine fleischreduzierte bis vegane Ernährung, Wasser- und Strom sparen und Fahrrad fahren.

2. Mehr Investitionen

Gehe endlich deine Rentenvorsorge an, spare für die Kinder und planen die finanzielle Zukunft. Hilfreich kann auch ein Blick in die besten Dividenden 2021 sein.

3. Mehr Mut

Mehr Mut zu zeigen, bedeutet nicht gleich eine höhere Risikobereitschaft.  Aber es sollte dazu animieren, mehr zu wagen. Wie den Sprung in die Selbstständigkeit, auch einmal „Nein“ zu sagen, oder die eigenen Ideen voran zu bringen.

4. Angemessen Sparen

Prüfe, ob die Sparziele noch realistisch sind in Bezug auf eventuelle Kurzarbeit oder drohende Arbeitslosigkeit. Kann vielleicht doch etwas mehr gespart werden? Braucht das Haushaltsbuch noch einen neuen Budgetplan für 2021?

5. Spezialisierung und Expertise anstreben

Job verloren? Umschulung? Weiterbildung? Selbstständig machen? Das vergangene Jahr hat viele Branchen grundlegend getroffen. Für einige Menschen ist dies sicher auch ein Anlass, sich auf dem Jobmarkt umzusehen und ihr Wissen und ihre Expertise an die Zukunft anzupassen.

Foto-Quelle: Photo by Danielle MacInnes on Unsplash

Autor*in