Erschöpft? Ausgelaugt? Schlechte Stimmung? Wichtiger denn je ist es, sich Zeit für Selfcare zwischen den Jahren zu nehmen. Diese 14 Tipps helfen, zu entspannen.

Wieso ist es Zeit für Selfcare?

Bei Selfcare geht es darum, sich um sich selbst zu kümmern. Körper und Geist in Einklang zu bringen. Insbesondere geht es bei Selfcare darum, seine Erholung entspannt zu nutzen, um sich neu zu justieren. Gerade nach diesem ersten Jahr der Pandemie des Corona-Virus, kommt etwas Ruhe und Zeit für sich und seine Liebsten gerade richtig.

Was hat Sie in diesem Jahr am meisten blockiert? Haben Sie erreicht, was Sie wollten? Welcher Mensch, war im Jahr 2020 am wichtigsten? Was möchten Sie sich für 2021 vornehmen und können Sie sich neue Ziele setzen? – Viele Gedanken davon haben bereits mit Selfcare zu tun.

Kleingeldhelden-Mantra für Selfcare: Alles kann, nichts muss

Selfcare ist wichtig, doch die Tage zwischen den Jahren auch sehr kurz. Machen Sie sich keinen Druck und nehmen Sie die Tipps und Ideen als Anregung. Schon kleine Dinge, können helfen, sich besser zu fühlen, gesünder zu leben, das Jahr gedanklich zu verarbeiten und sich auf das kommende Jahr vorzubereiten.

14 Tipps und Ideen für Selfcare zwischen den Jahren

Selfcare = Zeit für sich

1. Ruhe

Schöne Filme im Fernsehen, diese eine Serie fertig schauen, mit Freunden chatten, Nachrichten lesen und ein Zoom-Meeting nach dem nächsten. So sehr auch diese Dinge dieses Jahr zu Weihnachten gehören, gönnen Sie sich Ruhe. Geräte aus. Wirklich Stille genießen, oder den Umgebungs-Geräuschen lauschen. Das tut gut, es hilft, Gedanken im Kopf zu sortieren.

2. Bewegung

Bei Selfcare und Bewegung liegt Yoga ziemlich nahe, aber auch Joggen gehen, Radfahren oder Tanzen helfen dabei, den Kopf mal abzuschalten.

3. Lesen und Weiterbildung

Eintauchen in fantasievolle Geschichten, oder das Lesen eines lehrreichen Buchs – Jetzt haben Sie die Zeit dazu. Genießen Sie es.

4. Entspannen

Einige Menschen entspannen bei Tätigkeiten, wie backen oder beim Sport. Anderen hilft eine aktive Entspannung mit Musik, Meditation im Sitzen oder liegen. Hören Sie in sich hinein: Was tut ihnen gut? Was möchten Sie 2021 erreichen?

5. Das Jahr Revue passieren lassen

Was waren die Highlights im Jahr 2020? Was war das Negative? An welche Tage erinnern Sie sich noch besonders gut? Tauchen Sie doch mal ab in die Erinnerungen an das Jahr 2020 und teilen Sie die Erinnerungen mit Ihren Liebsten.

6. Neue Wünsche und Ziele für das kommende Jahr verfassen

Ein schönes Ritual für Silvester oder die Rauhnächte ist es, aufzuschreiben, was man sich für das neue Jahr wünscht. Manche behalten diese Wünsche ganz für sich, andere teilen Sie untereinander, andere verbrennen Sie, um die Wünsche freizusetzen.

7. Ausmisten, Aufräumen und Sortieren

Übers Jahr sammelt sich Vieles an. Kleidung, die zu groß ist, zu klein ist, einfach nicht mehr gefällt; Spielsachen, die nicht mehr zum Alter passen, Dekoration, Bücher und wichtige Unterlagen, die man noch einsortieren muss. Nehmen Sie sich doch Zeit und entrümpeln Sie Kleiderschrank, Keller und CO.

Selfcare = Zeit für andere zwischen den Jahren

8. Menschen helfen

Spenden Sie Geld oder Sachspenden, engagieren Sie sich ehrenamtlich oder gehen Sie für ältere Nachbarn einkaufen.

9. Alte Freunde und Verwandte anrufen

Jeder freut sich über einen Brief, eine Sprachnachricht oder einen Anruf von alten Freunden oder im Verwandtenkreis. Teilen Sie doch Erinnerungen miteinander und zeigen so, dass Sie aneinander denken.

10. Tieren und der Umwelt helfen

Auch Tiere und Umweltprojekte brauchen Unterstützung. Spenden Sie Geld oder Futterspenden an Tierheime, oder Stätten, die sich für Tiere beziehungsweise die Umwelt einsetzen.

Selfcare = Zeit für Finanzen zwischen den Jahren

11. Haushaltsplan 2020 überprüfen

Ziehen Sie Resümee: Konnten Sie Budgets einhalten? Wie viel Geld haben Sie gespart? Wie geht es den Investitionen übers Jahr gesehen?

12. Haushaltsplan für 2021 vorbereiten

Überdenken Sie, ob einige der Posten im Haushaltsplan neu budgetiert werden sollten, oder ob gar neue Posten hinzukommen. Was ändert sich für 2021 aus finanzieller Sicht?

13. Neue Spar-Ziele definieren

Wollen Sie mehr oder können Sie nur weniger Geld sparen? Vielleicht hilft einer dieser Spar-Tipps für 2021.

14. Neue Investitions-Ziele definieren

Vielleicht sind Sie im Jahr 2021 bereit für neue Investitionen. Möchten Sie Einzel-Aktien kaufen? Möchten Sie in einen ETF investieren? Sollten Sie die private Altersvorsorge endlich angehen?

Foto-Quell: Photo by Javardh on Unsplash

Autor*in