Reich werden mit 5 Euro – ein Ding der Unmöglichkeit? Von wegen! Wir zeigen dir, wie du dir ganz einfach ein Vermögen zusammensparst – mit dem 5-Euro-Trick.

Willst du dir schon länger einen kleinen Traum erfüllen? Vielleicht ein eigenes Auto, eine größere Reise oder andere Dinge, die das Leben verschönern? Kein Problem. Reich werden mit 5 Euro war noch nie so einfach – und auch noch so effektiv!

Reich werden mit nur 5 Euro pro Tag | KLEINGELDHELDEN

Die 5-Euro-Methode

Klar, das klassische Sparbuch ist mittlerweile aus der Mode gekommen. Und bei den niedrigen Zinsen lohnt es sich auch nicht, auf die lange Frist zu sparen. Der fünf-Euro-Trick lohnt sich daher vor allem für eine Zeitspanne zwischen zwei bis fünf Jahren.

Das brauchst du dafür: Ein Sparschwein oder eine Spardose, ein kleines bisschen Geduld und ein Ziel vor Augen. So geht es umso einfacher.

Und so einfach funktioniert’s: Reise, Auto, neuer Laptop – Ziel festgelegt? Spardose bereit? Super, los geht’s. Jeden Tag legst du fünf Euro in deine Spardose. Das macht 150 Euro im Monat. Im Jahr 1800 Euro! In zwei Jahren 3600 Euro und in fünf Jahren 9000 Euro! Klar, jeden Tag kontinuierlich fünf Euro zur Seite legen, mag vielleicht erstmal viel wirken. Aber mal ehrlich: Ob beim Bäcker, beim Online-Shopping oder beim Supermarkt um die Ecke – Oft hauen wir schnell ein paar Euro mal eben auf die Kante, obwohl es nicht unbedingt nötig gewesen wäre. Fünf Euro lassen sich wirklich leichter einsparen, als man denkt. Und ein paar wenige Opfer muss man für eine große Anschaffung eben auch mal bringen. Mit einem Ziel vor Augen geht es nämlich gleich umso leichter.

Mit 5 Euro am Tag anlegen

Die 5-Euro-Methode lässt sich natürlich auch einfach auf das Anlegen anwenden. Denn wenn du 5 Euro am Tag sparst, so kannst du auch 5 Euro am Tag anlegen. Und das geht so:

Viele Banken bieten schon monatliche Sparpläne ab 25 Euro an. Bedeutet: Du kannst locker 25 Euro im Monat zusammensparen und in ETFs, Fonds und Aktien anlegen. So holst du noch mehr aus der 5-Euro-Methode raus und hast zugleich etwas gespart und angelegt. Wie viel Geld von den 5 Euro am Tag du einfach sparen und wie viel du anlegen möchtest, das bleibt dir überlassen. Du kannst ja mal mit 25 Euro im Monat anfangen und dann schauen, wie es dir gefällt und wie sich die Anlage entwickelt. Mehr Tipps dazu, wie du ein Vermögen aufbaust, erhältst du hier.

Die 5-Euro-Challenge ist für dich noch viel zu leicht? Kein Problem. Hier findest du alles über die 52-Wochen-Challenge.

Autor*in