Es ist Zeit für den Frühjahrsputz für Finanzen! Also lassen Sie uns gemeinsam klar Schiff machen und den finanziellen Zielen neuen Schwung geben.

Darum ist es wichtig, sich regelmäßig um seine Finanzen zu kümmern

Wir kennen es alle: Manchmal verliert man nicht nur seine Ziele aus den Augen, sondern lockert auch die Zügel in Sachen Geldausgabe. Schwupps, schon reicht das Geld plötzlich nicht mehr für den ganzen Monat. Daher ist es wichtig, sich regelmäßige Termine zu setzen, an welchen man sich konzentriert einem Thema widmet. So ist es auch mit dem Frühjahrsputz für Finanzen. Wer sich jetzt dafür entscheidet, einmal kräftig Ordnung in den Finanzen zu schaffen, der sorgt für eine gute und solide Grundstruktur. Nur so lassen sich finanziell gesteckte Ziele erreichen.

Die 5 To-Dos beim Frühjahrsputz für Finanzen

1. Status-Check der Unterlagen

Wir Deutschen gelten zwar als sehr reinlich und pünktlich. Doch sind wir auch alle gut strukturiert? Auf jeden Fall hilft ein Blick in die Unterlagen beim Frühjahrsputz für Finanzen, um einen Eindruck des Status-Quo zu erhalten. Sind alle Unterlagen vollständig? Wartet eine Versicherung noch auf Rückmeldung von Ihnen? Brauchen Sie wirklich diese oder jene Absicherung oder Zusatzleistung? Nachdem Sie einen Überblick über Ihre analogen oder digitalen Unterlagen haben, prüfen Sie auch den Appstore auf Abonnements. Schauen Sie wirklich nochmal genau nach und kündigen Sie bei Bedarf Verträge.

2. Anbieter vergleichen

Prüfen Sie jetzt mit dem Frühjahrsputz für Finanzen im Anbietervergleich, ob Sie Geld einsparen können. Vielleicht erhalten Sie sogar eine Prämie bei einem Wechsel des Strom- oder Gasanbieters. Fragen Sie auch bei Ihren Smartphone- und Internetanbietern nach besseren Konditionen. So können Sie das ganze Jahr über einige Euros einsparen.

3. Steuererklärung

Wer seine Einkommenssteuererklärung regelmäßig macht, darf im Schnitt mit 1007 Euro Steuererstattung rechnen. Wieso nicht also jetzt zum Frühjahrsputz für Finanzen dafür ein paar Tage einplanen? Wir empfehlen bewusst ein paar Tage, so ist genug Zeit, alle Unterlagen aufzubereiten und Schritt für Schritt die Steuererklärung abzuarbeiten.

4. Haushaltsplan neu budgetieren

Überprüfen Sie die Budgets der einzelnen Posten Ihres Haushaltsplans. Gibt es einen Bereich, in welchem noch Einsparpotential steckt? Ist eine andere Verteilung vielleicht sinnvoller? Beispielsweise das Reduzieren der Ausgaben für öffentliche Verkehrsmittel oder für Urlaub. Da auf Grund der Pandemie ( Covid-19) aktuell nicht klar ist, ob man verreisen kann, gilt es, einiges zu überdenken. Der Frühjahrsputz für Finanzen ist schließlich dazu da, alles kritisch zu betrachten und neu auszuloten.

5. Neue Ziele definieren

Ein neues Jahr bringt neue Herausforderungen, Wünsche und Ziele. Welche sind Ihre? Sei es die Notwendigkeit mit weniger Haushaltseinkommen zu leben, der Wunsch nach einem Eigenheim, oder das Ziel, für eine künftige Familie Geld zu sparen. Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf und erstellen Sie eine Mindmap. Der Frühjahrsputz für Finanzen soll zu guter Letzt auch den Weg in die Zukunft weisen. Also legen Sie jetzt den Grundstein dafür und setzen sich Ziele. Informieren Sie sich direkt, wie Sie diese erreichen können, indem sie beispielsweise ein Beratungsgespräch bei einem unabhängigen Vermögensberater vereinbaren.

Autor*in