Für Eltern ist es eine sehr wichtige Frage: Soll ich überhaupt Geld für mein Kind anlegen? Und wenn ja: Wie mache ich das am besten und welche Ziele sollte ich haben? Im neuen Podcast “Zeit zu fragen” werden diese wichtigen Fragen behandelt. Und was kostet mich mein Kind überhaupt?

Kleingeldheld Marian Kopocz spricht mit einem Experten der Deutschen Bank über seine eigenen Erfahrungen und zusammen geben sie wertvolle Tipps.

126.000 Euro

Heute wollen wir uns dem sehr wichtigen Thema Nachwuchs und Geld widmen. Denn dieses Thema ist nicht nur für uns selbst alle sehr wichtig, sondern auch für unsere Gesellschaft. Viele Menschen wollen Kinder haben, müssen sich aber ernsthaft fragen, ob sie sich Kinder überhaupt leisten können. Kein Wunder, sollen doch Familien laut dem Statistischen Bundesamt für ein Kind im Schnitt 126.000 Euro ausgeben, bis es 18 Jahre alt ist. Und auch nach dem 18. Geburtstag dürften noch Kosten anfallen: Es geht um die Ausbildung, um das Studium, um den Führerschein und vieles mehr. Zwar gibt es Kindergeld, aber die rund 200 Euro dürften ja noch nicht mal für die normalen Ausgaben reichen. Deswegen wollen wir heute erfahren, wie Eltern für ihre Kinder vorsorgen können. Wir fragen bei unserem Experten nach, welche Strategien und Produkte hier die besten sind, ob die Kinder auch in den Vermögensaufbau integriert werden sollen und ob wir für unsere Kinder überhaupt Geld anlegen sollten. Hier geht es zum Podcast.

Welche Strategien?

Wichtig ist natürlich, wie ich überhaupt Geld sparen kann. Und ab wann soll ich Geld für mein Kind anlegen? Soll es selbst mitentscheiden, in welche Produkte wir investieren? Und ab welchem Alter soll mein Kind selbst frei über das Geld verfügen?

Dazu gibt es viele Auffassungen, aber unser Experte gibt erste Einblicke und zeigt aus seinem Alltag als Vater, was wichtig ist. Das sollte vielen Eltern eine wichtige Hlfestellung sein und viele offenen Fragen beantworten. Denn in dieser Zeit, in der sich das Leben ohnehin stark verändert und Finanzen sicherlich nicht immer ganz oben auf der Liste stehen, sind sie dennoch wichtig.

Denn wer gut für sich und sein Kind vorsorgt, der kann ihm später alles bieten, was es will: Die richtige Ausbildung, das richtige Studium, ein Auslandsaufenthalt und vieles mehr.

Hör jetzt also rein in den Podcast und erfahre, wie du deinem Kind alles ermöglichen kannst.

Wie kann ich Geld für mein Kind anlegen?

Zu diesem Thema gibt es viele Ideen und Ratschläge. Aber die Wirklichkeit sieht oft anders aus. Denn nicht nur das Thema wie kann ich Geld für mein Kind anlegen ist wichtig. Sondern auch, wie ich überhaupt Geld sparen kann. Zu diesem Aspekt haben wir bereits einen Sparplan für Familien und einen Artikel über Elternfinanzen geschrieben.

Wenn du dich also mehr mit dem Thema beschäftigen möchtest, lies in die Artikel rein und mache dich und deine Familie zu Sparexperten.

Bildquelle: Photo by John-Mark Smith on Unsplash

Autor*in