Schon die alten Römer haben im Jahr 153 v. Chr. den letzten Tag im Jahr gebührend gefeiert. Schnell wurde der Altjahrstag (Kroatien), das Alte Jahr (Österreich), Oudejaarsavond (Niederlande) oder auch einfach nur Silvester zu einer schönen Tradition, die sich bis heute hält. An diesem Tag lässt man es für gewöhnlich so richtig “krachen”, um das neue Jahr zu begrüßen. Aber was, wenn deine Kasse das nicht erlaubt? Wie du trotzdem gut ins neue Jahr kommst, ohne dein komplettes Budget in die “Luft zu jagen”, zeigen wir dir mit unseren Silvester Spartipps.

Wie kann ich an Silvester sparen?

Jeder Teil deiner Party kann mit unseren Silvester Spartipps günstiger gestaltet werden.

Möchtest du der spendable Gastgeber sein, der seine Freunde völlig kostenlos bewirtet? Welche Speisen und Getränke möchtest du servieren? Oder der Punkt Dekoration: Bist du eher der schlichte bzw. glamouröse Typ? Hast du dir selbst Spiele überlegt, um die Zeit bis zum Feuerwerk zu überbrücken?

Du hast es bestimmt schon gemerkt: Unsere Silvester Spartipps sind den kompletten Abend über anwendbar. Aber dazu nachfolgend mehr.

Silvester Spartipps Essen

Die ersten ultimativen Silvester Spartipps rund um das Thema Essen: Lade deine Gäste zu einer späteren Uhrzeit ein! Das erspart dir Fingerfood oder andere Häppchen, die den ersten Hunger stillen sollen. Wenn die Party z. B. erst um 20 Uhr beginnt, kannst du direkt den Hauptgang auftischen.

Achte dabei auf genügend Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln oder Reis. Diese Sättigungsbeilagen sind sehr günstig, werden mit dem richtigen Rezept aber durchaus zu dem kulinarischen Highlight des Abends.

Außerdem kannst du sowohl Lebensmittel als auch Spirituosen ruhigen Gewissens beim Discounter kaufen. Keiner deiner Gäste wird im verarbeiteten Zustand überhaupt einen Unterschied schmecken. Eher im Gegenteil: Denn viele der dort angebotenen Lebensmittel werden von bekannten Markenherstellern sogar extra für Aldi und Co. produziert. Ein weiterer Silvester Spartipp ist, beim Discounter auf reduzierte Spezialitäten zu achten, die vom Weihnachtsfest übrig geblieben sind. Das kostet kaum noch was, wird dein Gäste aber beeindrucken.

Als Nachtisch bieten sich einfache Schichtdesserts an. Obwohl du dafür meistens nur wenige Zutaten brauchst, sehen sie nach so viel mehr aus.

Silvester Spartipps Spiele und Unterhaltung

Selbst ein Abend unter besten Freunden kann langatmig werden, wenn man ganz gespannt auf das Feuerwerk wartet. Da bietet sich leichte Unterhaltung in Form von Spielen an.
In Verbindung mit dem ein oder anderen Drink kann das zu einer wirklich lustigen Angelegenheit werden. Aber keine Sorge – du musst dich dafür nicht in Extrakosten stürzen! Du kannst deinen Gästen auch einfach eins der folgenden Spiele vorschlagen:

  • Wer bin ich? Dafür braucht ihr nur Klebezettel, Kugelschreiber und eine Stirn. Dann schreibt jeder deiner Gäste eine berühmte Persönlichkeit auf. Anschließend bekommt dein Sitznachbar den Klebezettel auf die Stirn und er muss anhand spezieller Fragen erraten, wer er ist. Um es dem vermeintlichen “Quizmaster” so schwer wie möglich zu machen, werden sämtliche Fragen nur mit “ja” oder “nein” beantwortet.
  • Pantomime: Das Spiel funktioniert ähnlich wie das zuvor beschrieben. Nur, dass einer deiner Gäste pantomimisch etwas vorträgt, das die Anderen dann erraten müssen.
  • Apfel “fischen”: Dafür braucht ihr eine Wanne mit Wasser und einige Äpfel. Ziel dieses Spiels ist es, mit auf dem Rücken verschränkten Armen einen Apfel zu ergattern. Und das nur mit dem Mund.
  • Bleigießen: Zugegeben – es gehört nicht zu den besten Silvester Spartipps, weil du das Zubehör erst kaufen musst. Aber wenn du am Jahresanfang auf die Sonderangebote achtest, kannst du die Sets auch bis zum nächsten Silvester “horten”. Die Idee dahinter ist sehr simpel: Das Blei wird erhitzt und dann in ein Gefäß mit kaltem Wasser geschüttet. Anschließend interpretiert man die so entstandene Figur.
  • Trinkspiele: Zu den günstigsten Silvester Spartipps gehören immer noch Trinkspiele. Ein Vorschlag ist z. B. bei bestimmten Szenen das Glas zu heben. Das kann bei Dinner for one ein Stolpern über den Tierkopf sein oder auch wenn im Film angestoßen wird.

Silvester Spartipps Location

Wenn es um Silvester Spartipps geht darf die Location natürlich nicht fehlen. Am günstigsten wäre es natürlich, wenn du mit deinen Gästen zuhause feierst. Aber wenn dir dazu der Platz fehlt, gibt es auch bezahlbare Alternativen. Eine davon ist eine Eisbar. Das funktioniert allerdings nur, wenn es draußen geschneit hat und genügend “Material” vorhanden ist. Falls das aufgrund des Wetters keine Option ist, kannst du bei ebay Kleinanzeigen nachsehen, ob in deiner Nähe günstige Locations angeboten werden. Manche Leute vermieten nicht nur Hallen, sondern sogar ihren eigenen Partykeller. Hast du vielleicht eine Garage? Diese lässt sich oft mit nur wenigen Handgriffen zu einem gemütlichen Partyraum umgestalten.

Oder du gehst in eine Kneipe bzw. ein Restaurant mit einem attraktiven all-inclusive Angebot zum Jahreswechsel.

Silvester Spartipps Feuerwerk

Was wäre der Jahresausklang ohne ein ordentliches Feuerwerk? Aber genau das reißt die größten Löcher in die Haushaltskasse. Zu den ultimativen Silvester Spartipps gehört auch der richtige Zeitpunkt für den Kauf der Pyrotechnik. Und das heißt für dich: Nach dem Fest ist vor dem Fest! Die günstigsten Knaller kannst du tatsächlich nach Silvester kaufen. Bei trockener Lagerung hält sich das Feuerwerk so ganz sicher bis zum nächsten Fest. Wenn du diesen Zeitpunkt versäumt hast, lohnt sich außerdem ein Blick ins Internet.

Weiter Silvester Spartipps für einen gelungenen Rutsch ins neue Jahr

Viele Silvester Spartipps haben wir dir bereits ausführlicher vorgestellt. Aber damit noch nicht genug:

  • Konfetti selbst gemacht: Du brauchst nur einen Locher und ein paar bunte Zeitschriften, um dein eigenes Konfetti herzustellen.
  • Einfacher Aperitif: Statt eines teuren Cocktails kannst du auch einfach Sekt mit einem Likör deiner Wahl verfeinern.
  • “Mitbringparty”: Bitte einfach Jeden, etwas mitzubringen. Das können alkoholische Getränke sein oder etwas Essbares. Dir erspart das unnötige Kosten und die Gäste können sich an der Vielfalt erfreuen.

Und wenn dir der Artikel gefallen hast, dann interessieren dich bestimmt auch die besten Spartipps zur Adventszeit.

Autor*in