Das Jahr neigt sich wieder dem Ende entgegen und Sie sind ausgelaugt und froh, es geschafft zu haben? Dann tun Sie sich mal wieder was Gutes, damit das nächste Jahr mindestens so erfolgreich wird, wie dieses. Gönnen Sie sich Selfcare zwischen den Jahren, um sich zu erholen, weiterzubilden und mehr aus sich zu machen. Wie das geht? Das erfahren Sie jetzt.

Was ist Selfcare?

Bei Selfcare geht es darum, sich mal etwas Gutes zu tun. Was Sie direkt darunter verstehen, das kann ganz verschieden sein. Die einen wollen einfach mal richtig schlemmen, lange ausschlafen und ein gutes Buch lesen. Die anderen wollen joggen, sich gesund ernähren und in die Saune gehen. Aber egal, was Sie darunter verstehen: Gönnen Sie sich Zeit für sich.

Denn das ist sehr wichtig, um Körper und Geist mal wieder Erholung zu gönnen und sich neu zu justieren: Haben Sie in 2019 alles erreicht was Sie wollten? Wieso haben Sie etwas nicht geschafft? Was haben Sie sich für 2020 vorgenommen und wie können Sie diese Ziele erreichen? Vieles davon hat mit Selfcare zu tun. Denn wenn es Ihnen gut geht, dann werden Sie auch besser sein und Ihre Ziele erreichen. Aber wie können Sie das nun wirklich erreichen?

Welche Möglichkeiten zu Selfcare gibt es?

Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und Sie können darunter auswählen, was Ihnen gut passt. Gerade zwischen den Jahren ist es oftmals ruhig, Freunde und Familie sind zu Gast oder Sie verbringen einen Urlaub. Egal was Sie tun, nehmen Sie sich Zeit für sich. Das ist mal das wichtigste. Denn in der Zeit können Sie mal nachdenken, können ein gutes Buch lesen oder etwas für Ihre Gesundheit tun.

Wichtig ist aber auch immer, dass Sie es sich gut gehen lassen. Tun Sie einfach, worauf Sie Lust haben und entspannen Sie. Sie können zum Beispiel endlich mal die ganzen Filme und Serien schauen, die Sie schon das ganze Jahr über schauen wollten. Oder mal wieder mit Freunden und Familie telefonieren, sich eine Auszeit in der Natur nehmen oder gute Bücher lesen. Alle diese Dinge werden Sie beruhigen und wieder mit neuer Energie aufladen. Sie werden durch das Nichtstun wieder kreativer und können neue Aufgaben angehen, die es im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder geben wird. Aber wozu soll das wirklich gut sein, werden Sie sich fragen?

Wie hilft Selfcare bei neuen Zielen?

Selfcare bedeutet einfach, etwas mehr auf sich zu achten. Versuchen Sie, einige Dinge aus dieser besonderen Zeit mit in Ihren Alltag zu integrieren. Versuchen Sie, mal etwas auf Ihr Smartphone und auf Social Media zu verzichten. Seien Sie nicht immer erreichbar, sondern entscheiden Sie, wann Sie erreicht werden wollen und wann nicht. Gönnen Sie Ihrem Körper genug Schlaf und gutes Essen, damit er die nötige Energie hat.

Gönnen Sie Ihrem Geist mal Ruhe oder auch Ekstase, in dem Sie mal richtig Spaß haben und sich gehen lassen. Alle diese Dinge werden Ihnen dabei helfen, zukünftige Ziele zu erreichen. Da gibt es zum Beispiel 10 Gewohnheiten, die Sie reich machen oder den berühmten Millionen Euro Morgen.

Diese Gewohnheiten sollen Sie in Einklang bringen und dafür sorgen, dass Sie noch erfolgreicher sein können und neue Ziele wirklich meistern. Denn wie heißt es auch so schön in der Musik: Pausen sind die wichtigsten Elemente eines Stückes. Und so brauchen auch Sie und Ihr Körper mal Pausen, um danach nur noch besser zu werden. Probieren Sie es mal aus und gönnen Sie sich etwas Selfcare.

Autor*in