Die Medien “beten” es uns fast täglich vor: Wir müssen zukünftig nachhaltiger konsumieren. Aber was genau soll uns das eigentlich sagen? Es gibt tatsächlich verschiedene Interpretationsansätze zu diesem Thema. Aber im Grunde meinen sie alle das Gleiche: Nachhaltigkeit bedeutet, zukunftsorientiert zu handeln. Dabei zählt vor allem der ökologische Gedanke. Das heißt, nachwachsende Rohstoffe verwenden und Ressourcen schonen. Jeder Einzelne von uns soll dabei an die nächsten Generationen denken. Das Nachhaltigkeit aber so viel mehr bedeutet, als nur “schnöder” Konsum, zeigen wir dir mit unserem Beitrag.

Was sind nachhaltige Geschenke?

Wusstest du, dass nur rund 20% aller in Deutschland angebotenen Spielzeuge in Deutschland hergestellt werden? Die restlichen 80% stammen aus dem fernen China. Wenn du dir überlegst, welche Transportkosten im Preis solcher Spielwaren enthalten sind, erklärt sich auch die Qualität der meisten Produkte. Leider leben wir heutzutage in einer Wegwerfgesellschaft, die zum Teil ethisch indiskutable Güter zu Dumpingpreisen konsumiert, nur um sie nach kurzer Einsatzdauer wieder zu entsorgen.

Glücklicherweise lehnen immer mehr Menschen diese Art von Kaufverhalten ab. Sie verlangen nach regionalen, fair gehandelten Produkten aus sinnvollen Materialien.
Auch nachhaltige Geschenke sind für sie ein großes Thema. Wenn du jetzt nur an einen seltsam bedruckten Jutebeutel denkst, liegst du falsch. Der Markt für nachhaltige Geschenke boomt zur Zeit regelrecht. Die Hersteller setzen dabei vor allem auf Wiederverwendbarkeit, nachwachsende Rohstoffe – und Trends. Denn in einem Alltag, der kaum noch Zeit für wirklich wichtige Dinge lässt, sehnen sich viele Menschen nach alten Werten. Das gilt für Konsum und Zusammenleben gleichermaßen.

Und genau diese Werte beschreiben das Thema nachhaltige Geschenke schon sehr gut.

Welche nachhaltigen Geschenke gibt es?

Wenn du an nachhaltige Geschenke denkst, hast du direkt den muffigen Geruch der Langeweile in der Nase? Falsch! Es gibt im Internet mittlerweile zahlreiche Seiten, die sich nur mit diesem Thema beschäftigen. Und du wirst erstaunt sein, wie umfangreich das Sortiment ist. Hier eine kleine Quelle der Inspiration für dich:

  • Seed Bombs: Das sind Kugeln aus Lehm bzw. Erde und Blumensamen. Seed Bombs werden gern genutzt, um trostlose Gegenden mit Pflanzen zu verschönern.
  • Sonnengläser: Klingt abenteuerlich, ist aber eigentlich ganz simpel. Dabei handelt es sich um Gläser, die mit einer Solarzelle das Sonnenlicht für dich speichern.
  • Gewürzmischungen: Klar, die kannst du dir auch fertig gemischt im Supermarkt kaufen. Aber schmeckt das nicht irgendwie immer gleich? Selbstgemachte Mischungen bieten deinem Essen eine viel individuellere Note.
  • Boxen mit nachhaltigen Produkten: Wenn du kein Typ für groß angelegte Bastelprojekte bist, kannst du dir auch fertige Boxen im Internet bestellen. Sie enthalten innovative Produkte zum Thema nachhaltige Geschenke.
  • Selbst geschriebenes Kochbuch: So kannst du deine Lieblingsrezepte für die Nachwelt erhalten. Und es schmeckt immer wie bei Mama!
  • Dekoration aus recycelten Materialien: Hast du schon mal vom sogenannten Shabby – Chic gehört? Dieser Trend macht sich alte, gebrauchte Ausgangsmaterialien zunutze. Der sogenannte used – Look ist dabei durchaus gewollt.
  • Selbst genähte Kleidung: Klingt auf den ersten Blick vielleicht etwas altbacken – mit ein wenig Geschick kann aber etwas ganz Modernes entstehen. Wenn du an der Nähmaschine geschickt bist, lassen sich alte Klamotten ganz leicht in neue Trendteile verwandeln. Oder eben in nachhaltige Geschenke.

Wie teuer sind nachhaltige Geschenke?

Wenn du dich für nachhaltige Geschenke entscheidest, geht es nicht nur um ein ökologisch reines Gewissen, sondern auch um deinen Geldbeutel. Denn Sinn dieser Aktion ist auch, dem übertriebenen Konsum zu entsagen. Nachhaltige Geschenke sollen Freude bereiten und nicht dein Budget sprengen. Dabei heißt das nicht, dass du ab jetzt in Öko-Kleidern rumlaufen solltest. Nein, vielmehr bedeutet es einfach, dass man nicht zwingend zehn verschiedene Jeanshosen braucht, wenn man zwei oder drei gute bereits hat.

Im Internet finden sich auch sehr günstige Teile, die für wenig Geld zu haben sind. Eine qualitativ hochwertige Gewürzmischung z. B. kannst du schon für 3 – 4 Euro kaufen. Die oben beschriebenen Boxen zum Thema nachhaltige Geschenke gibt es ab ca. 20 Euro im Handel.

Wie so oft im Leben sind die Grenzen nach oben offen. Wenn du z. B. ein Bett aus Treibholz schön findest, kannst du mit mehreren hundert bis tausend Euro rechnen. Je nach Geschmack und Geldbeutel ist alles möglich.

Nachhaltige Geschenke sind in der Regel aber tatsächlich günstig. Denn sie werden meistens aus recycelten Materialien hergestellt oder selbst gebastelt.

Was kann man noch unter nachhaltigen Geschenken verstehen?

Ist dir auch schon mal etwas nachhaltig im Gedächtnis geblieben? Dann war es vermutlich ein sehr schönes Erlebnis, das dich noch lange begleiten wird. Und da sind wir auch schon bei einer ganz besonderen Art der nachhaltigen Geschenke. Es müssen nämlich nicht immer materielle Dinge sein. Auch besondere Erlebnisse werden immer häufiger verschenkt:

  • Karten für Kino, Konzert oder Oper;
  • ein Spaziergang bzw. eine ausgedehnte Wanderung;
  • Nachbarschaftshilfe (Rasen mähen, Fenster putzen);
  • die Einladung zu einem gemeinsamen Frühstück (gern auch selbst zubereitet);
  • ein schöner Ausflug zu den Sehenswürdigkeiten der Umgebung;
  • selbst geschriebene Geschichten, besondere Botschaften überbringen;
  • Nachhilfe für Dinge geben, die man selbst besonders gut kann (z. B. Stricken, Nähen, eine Sprache)
  • eine Patenschaft für ein bedürftiges Kind oder ein Tier im Zoo;
  • eine Spende für wohltätige Zwecke (z. B. Ärzte ohne Grenzen oder Weihnachtsgeschenke für benachteiligte Kinder)

Wir könnten die Liste um so viel mehr erweitern, aber das würde den Rahmen sprengen. Was aber deutlich wird: Beim Schenken geht es nicht immer nur um das große Paket mit üppiger Schleife. Auch Zeit, die man seinen Mitmenschen schenkt, kann ganz wundervoll sein. Gerade Altenheime freuen sich sehr über Leute, die ihren älteren Bewohnern zur Seite stehen. Du könntest ihnen Geschichten vorlesen, im Alltag helfen oder ihnen ganz einfach nur zuhören.

Es geht darum, für Andere da zu sein und nicht nur egoistisch an sich selbst zu denken. Dabei kannst du Dinge erleben, die sich nachhaltig auf dich auswirken. Sie können einfach nur als schöne Erinnerungen in deinem Kopf bleiben, oder dich und dein zukünftiges Handeln prägen. Je nachdem, wie weit du über den gewohnten Tellerrand hinaus willst. Schenke deinen Liebsten – Familie, Freunde, Partner – etwas Zeit und du wirst sehen, dass es das nachhaltigste Geschenke von allen ist. Hier zeigen wir dir, warum Zeit uner wichtigstes Asset ist.

Autor*in