Vor allem für viele junge Leute ist Snapchat eine wichtige App. Doch was taugt die Aktie des Unternehmens und können junge Leute in sie investieren? Wir haben uns die Snapchat Aktie mal angeschaut.

Was ist Snapchat?

Snapchat („Snap“ von Schnappschuss und „Chat“ von reden) ist eine Messaging App, mit der fast ausschließlich Bilder und Videos verschickt werden. Für Textnachrichten nutzt man sie hingegen kaum. Das ist wohl auch einer der Gründe, warum sich vielen Erwachsenen das Konzept bis heute nicht wirklich erschließt. Die Besonderheit liegt darin, dass die Dateien nicht gespeichert werden, sondern sich nach nur wenigen Sekunden selbst löschen. Das ist anders als bei den größten Konkurrenten WhatsApp und Facebook. Bei diesen Medien bleiben Fotos und Videos, die einmal hochgeladen wurden dauerhaft bestehen. Allerdings sprechen letztgenannte Medien auch eine deutlich größere Zielgruppe an. Snapchat ist eher für Jugendliche gedacht, die sich mit Hilfe von Selfies und speziellen Tools ihren Freunden mitteilen wollen. Ältere User von sozialen Medien setzen eher auf Facebook und WhatsApp.

Trotzdem ist es dem Unternehmen gelungen, an die Börse zu gehen. Wenn du auch mit dem Gedanken spielst, dir eine Snapchat Aktie zu kaufen, geben wir dir gern einige wertvolle Tipps.

Wann ging Snapchat an die Börse?

Das Unternehmen Snapchat ging erst im Jahr 2017 an die Börse und wurde damals als einer der größten Börsengänge der Technologiebranche gehandelt.
Bereits im Jahre 2015 schätzte man den Wert auf rund 19 Milliarden US Dollar. Selbst Mark Zuckerberg (Facebook) bot an, Snapchat für rund 3 Milliarden US Dollar zu kaufen. Dieser Deal wurde allerdings abgelehnt.

Der Gründer von Snapchat ist Evan Spiegel. Er trieb sein Unternehmen konsequent an die Börse und machte damit viel Geld. Heute würde man wohl sagen, dass Snapchat beim Blrsengäng im Frühjahr 2017 rund 25 Milliarden Dollar wert. Und damit mehr, als viele Dax-Unternehmen. Doch dann ging es schnell bergab.

Wie entwickelte sich der Kurs der Snapchat Aktie?

Als das Unternehmen an die Börse ging, war der Hype enorm. Viele Investoren ließen den Wert der Snapchat Aktie fast 44% nach oben schnellen. Beim Börsengang war eine Snapchat Aktie etwa 24 Euro wert. Doch dieser Kurs konnte leider nicht lange gehalten werden. Seitdem ging es bis auf eine kurze Phase Anfang 2018 immer weiter bergab. Warum? Das Unternehmen verdiente einfach nicht genug Geld und das Nutzerwachstum verlangsamte sind. Ende 2018 notierte die Snapchat Aktie mit rund 5 Euro auf ihrem bisherigen Tief. Rund 80 Prozent an Wert hatte sie gegenüber dem Börsengang verloren. Dann setzte die Trendwende ein. Seitdem wuchs der Wert um rund 100 Prozent an und die Snapchat Aktie notiert im Mai 2019 wieder bei 10 Euro. Durch einige Innovationen wie z. B. Filter und AR – Features erholte sich der Kurs wieder.

Wie sind die Prognosen?

Eine langfristige Prognose zur Entwicklung der Snapchat Aktie kann wohl niemand geben. Fakt ist aber, dass im Februar 2019 der Nutzerschwund der voran gegangenen Quartale gestoppt werden konnte. Das bemerkten auch die Anleger, was den Wert der Snapchat Aktie um rund ein Viertel steigerte. Auch der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 1/3 auf ca. 390 Millionen Dollar an. Im laufenden Quartal will man zumindest die Nutzerzahlen halten.
Geplant ist außerdem eine aktualisierte Version der App, die auch auf günstigeren Geräten als iPhone und Android störungsfrei läuft. Es scheint also so, als ob Snapchat seine Probleme langsam in den Griff bekommt. Allerdings ist die Konkurrenz von WhatsApp, Facebook und Instagram immens. Neue Apps wie TikTok drängen ebenfalls auf den Markt. Nur, wenn Snapchat innovativ bleibt, kann es seine Nutzer halten und Geld verdienen. Aber wie funktioniert das Geschäftsmodell?

Wie funktioniert das Geschäftsmodell von Snapchat?

Als der Gründer Evan Spiegel die App 2011 auf den Markt brachte, gefiel ihm der Gedanke von Facebook nicht. Insbesondere die Speicherung persönlicher Daten störte ihn massiv. Also setzte er mit Snapchat auf einen Dienst, bei dem sich Bilder und Videos binnen weniger Sekunden selbst wieder löschen.

Die Konkurrenz Facebook setzt außerdem sehr stark auf Werbekunden, was zum Großteil auch auf Kosten der User geht. Das lehnt der Gründer von Snapchat strikt ab. Nur leider lässt sich so bis dato nicht viel Geld verdienen. Vielmehr möchte es Spiegel seinen Usern ermöglichen, Freunde schnell und unkompliziert am eigenen Leben teilhaben zu lassen. Und das gehe auch ganz ohne lästige Werbung.

Nach einigen harten Jahren, in denen die Snapchat Aktie teilweise große Verluste eingefahren hat, setzt auch Spiegel vermehrt auf Updates, die mehr Nutzer anziehen sollen. Zudem werden mehr und mehr Werbeanzeigen in den Stories und Snpas eingeblendet. Außerdem gibt es viele Kooperationen im Discoverbereich mit Unternehmen. Denn Snapchat muss dringend mehr Geld verdienen, wenn die Snapchat Aktie Erfolg haben soll. Aber wird sie das haben?

Lohnt sich ein Kauf der Snapchat Aktie?

So ganz pauschal kann dir das niemand beantworten. Denn jeder Aktienkauf ist mit einem gewissen Risiko verbunden. Die unterschiedlichen Märkte unterliegen ständigen Veränderungen, die du im Auge behalten solltest. Gerade bei Snap und seiner Snapchat Aktie ist die Zukunft eher ungewiss. Durch die harte Konkurrenz und das nicht ganz intakte Geschäftsmodell kann man nicht von einer Erfolgsstory reden.

Die Technologiebranche boomt natürlich schon seit einigen Jahren und wenn Snapchat bereit ist, sich ständig zu entwickeln, hat das Unternehmen durchaus gutes Potential.

Aber es wird immer schwierig sein, sich gegen die großen Konkurrenten Facebook und WhatsApp durchzusetzen, aber es ist nicht unmöglich. Facebook z. B. kämpft seit Jahren mit Sicherheitslücken. Das wäre eine Möglichkeit für Snapchat, sich von seiner kompetenten Seite zu zeigen. Auch wenn das Unternehmen selbst vor einigen Jahren einen großen Skandal verkraften musste. Damals landeten fälschlicherweise tausende von Bildern ungeschützt im Netz. Seitdem wurde das Sicherheitsnetz deutlich verbessert.

Auch ist man sehr bemüht, den Usern immer neue Möglichkeiten zu bieten. So entwickelte Snapchat zum Beispiel neue Filter und ein Tool, mit dem man sich selbst in eine Comicfigur verwandeln kann, die dann durch den eigenen Wohnort streift.

Eine Garantie gibt es für die wenigsten Dinge im Leben, aber das Unternehmen und die dazugehörige Snapchat Aktie haben gute Chancen, in den nächsten Jahren Gewinne zu erwirtschaften. Wenn man offen für Veränderungen bleibt.

Deswegen lautet das Fazit, dass sich nur Fans der App ein paar Aktien ins Depot legen können. Das ist aber mit einem großen Risiko verbunden. Für die meisten Anleger eignet sich die Snapchat Aktie nicht. Wer trotzdem Geld anlegen möchte, der schaut sich in unserer 25-Euro-Challenge um und erfährt dort, wie man das am besten macht.

Autor*in