In den letzten Wochen gab es sie wie Sand am Meer: Jahresrückblicke. Egal ob Kanzlerwahl, Fußball WM oder die royale Hochzeit von Prinz Harry und Meghan…2018 ist so Einiges passiert. Da lassen wir Kleingeldhelden es uns nicht nehmen, auf den Rückblicks-Zug mit aufzuspringen – denn auch für die Börsenmärkte war es ein turbulentes Jahr. Für euch kurz und knapp zusammengefasst: Was ist das Resümee der Aktien, Währungen und Co?

1. Aktien: S&P 500

Eigentlich verrückt: Im August lag Apples Marktwert noch bei einer Billion – mittlerweile ist der Tech-Gigant “nur noch” bei 700 Milliarden. Dank umsatzstarken Konzernen wie Merck, Eli Lilly und Pfizer lag der Gesundheitssektor immerhin mit 4,7 Prozent im Plus.

2. Money, money, money – always sunny?

Der starke US-Dollar dominierte die Währungen dieses Jahr ganz klar. Auch der japanische Yen schlug sich solide und sogar der mexikanische Peso war im grünen Bereich. Der australische Dollar hingegen ist so schlecht wie seit zehn Jahren nicht mehr.

3. All in one

Puh…ganz schön viel Rot! Diese Grafik bezieht sich auf Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Geld zusammen. Am besten schnitt da noch der starke Dollar ab. Für die Öl-Industrie lief es 2018 hingegen miserabel. Der Bitcoin verlor in dem Jahr übrigens über 75 Prozent. ?

 

Es bleibt spannend, was 2019 für uns bereit hält. Kleiner Funfact: Für Wein war 2018 übrigens ein spaßiges Jahr – für ihn gaben die Konsumenten im Schnitt 10 Prozent mehr aus, als im Jahr zuvor. Wine not? ?

*Bildquellen: Visual Capitalist 

Autor*in