Du feierst Zuhause? Finden wir schonmal super, denn den ersten Trick für eine günstige Silversterparty hast du schon gemeistert: Wer im eigenen Wohnzimmer, Keller oder der ultimativen Partylokation – der Küche – feiert, spart sich das Geld für die Raummiete. Mit ein paar kleinen Tricks mehr, wird das auch ein Fest für deinen Geldbeutel:

1. But first, let me take a selfie

Egal ob vor spezieller Kulisse oder im Raum verteilt: Fotobox-Requisiten sind immer noch DER Renner überhaupt. Ganz besonders fancy Exemplare, wie diese, könnt ihr euch bei Amazon bestellen. Oder ihr kauft bei Etsy genau die selben zum halben Preis als Druckvorlagen. Oder ihr nehmt diese oder diese – umsonst! Bei einem stimmt zwar das Jahr nicht, aber der Rest ist doch ganz schick – nach 3 Secktchen merkt das eh keiner mehr 😉

2. Wie die kleinen Kinder

Geben wir’s zu: Silvester wäre nichts ohne seine Spiele. Da wäre zum Beispiel das beliebte Bleigiesen, online und offline recht günstig. Oder – weil umweltfreundlicher und noch günstiger – ihr verwendet einfach mal Wax, das gibt es nach Weihnachten ja ohne Ende. Funktioniert genauso und hier findet ihr noch das notwendige Orakel.
Außerdem lohnt sich immer ein Blick ins Kinderzimmer. Das Schicksal von Looping Loui können sicher noch andere Spiele erleiden. 😉 Ach, und dann noch die unzähligen Partyspiele – klickt euch doch hier mal durch.

3. Immer Hunger

Natürlich wollt ihr nicht hungrig ins Neue Jahr. Eins der einfachsten, leckersten und günstigsten Partyfoods überhaupt? Blätterteigschnecken.
Einfach fertigen Blätterteig (im Supermarkt für 1,50 Euro) dünn ausrollen, mit Pesto bestreichen und Käse bestreuen. Dann einrollen und in daumenbreite Scheiben schneiden. Die Schneckchen auf ein Backblech legen und goldbraun backen. Ta da!

4. Für den besinnlichen Jahresrückblick

Ihr merkt schon, wir lieben kostenlose Druckvorlagen. So auch die von Alice and Louis. Mit dem Kartenspiel unternehmt ihr eine kleine Reise zurück durch euer ganz persönliches 2017.

Der Morgen danach 😀

Autor*in