Formulare, Quittungen und jede Menge Zahlen – diese Sache mit der Steuererklärung kann ganz schön kniffelig werden. Trotzdem lohnt sich die Mühe auch besonders für Studenten. Die Plattform “Studentensteuererklärung” will helfen. Gründer David Czaniecki erklärt im Interview, wie es geht.

Wie mache ich die Steuererklärung?

Das funktioniert wie jede andere Steuererklärung auch. Dazu kannst du dir auch unsere letzte Ausgabe anschauen, in der wir darüber gesprochen haben.

Zusätzlich gibt es auch verschiedene kostenpflichtige Angebote, die einem beim Ausfüllen helfen. Ein Beispiel ist der Plattform Studentensteuererklärung. Um euch das Produkt mal vorzustellen, haben wir kurz mit einem der Gründer David Czaniecki gesprochen.

David Czaniecki ist Gründer der Plattform Studentensteuererklärung. / Foto: Study Clever GmbH
David Czaniecki ist Gründer der Plattform Studentensteuererklärung. / Foto: Study Clever GmbH

Kleingeldhelden: Lohnt sich die Steuererklärung für Studenten tatsächlich?

David Czaniecki: Aus unserer Erfahrung lohnt es sich für fast 90 Prozent aller Studenten. Während des Bachelorstudiums entstehen im Durchschnitt etwa 30.000 Euro Kosten. Beim Master fast 20.000 Euro. Einen Großteil dieser Kosten kann man geltend machen.

Selbst dann, wenn man noch gar keine Steuern zahlt. Der Verlustvortrag macht’s möglich. So können sich Studenten einen Steuerbonus für den Einstieg ins Berufsleben sichern. Wenn man dann später Steuern zahlt, bekommt man viele Studienkosten zurück.

Kleingeldhelden: Warum sollte ich die Steuererklärung bei euch machen? Das kostet mich doch Geld.

David Czaniecki: Du kannst zunächst alle deine Daten in unsere Software eintragen und bekommst deine voraussichtliche Erstattung angezeigt. Du siehst also sofort, ob sich eine Steuererklärung für dich lohnt. Willst du die Erklärung dann ans Finanzamt schicken, kostet das 34,90 Euro. Für das Geld bekommst du aber natürlich auch etwas: Wir haben den Vorgang für dich total einfach gemacht. Keine unnötigen Formulare und Felder. Wir fragen nur für Studenten relevante Daten ab, z.B. was du für dein Studium ausgegeben hast. Du gibst die Daten ein und unsere Software übersetzt das dann in die komplizierten Formulare der Steuerverwaltung. Der Zeitaufwand für dich bleibt damit minimal. Und außerdem kannst du unsere Gebühr natürlich auch wieder komplett von der Steuer absetzen.

Autor*in