Du willst sparen, weißt aber nicht wo? Wenn du dir deine Ausgaben zum Beispiel für vier Wochen in einem klassischen Haushaltsbuch notierst, siehst du genau, wo vielleicht der ein oder andere Euro zu viel abwandert. Keine Lust auf Stift und Papier? Da sollen Spar-Apps bequeme Alternativen sein. Wir haben drei getestet:

AndroMoney für Android und iOS

Positiv:

  • kostenlos für Android
  • sehr viele positive Bewertungen bei Android (4,7 Sterne)
  • keine Werbung
  • einfache Bedienung
  • zahlreiche voreingestellte Kategorien (Bsp: Wohnung, Verkehr, Essen)
  • Kategorien sind anpassbar
  • gute grafische Monatsübersicht
  • erinnert dich täglich daran, deine Ausgaben einzugeben

Negativ

  • kostet bei iOS 1,99 Dollar
  • hat bei iOS bisher nur 12 Bewertungen
  • die App frägt ständig nach Bewertungen

Hier geht’s zur App.

AndroMoney im Test

Ausgabenmanager für Android

Positiv:

  • kostenlos bei Android
  • 4,3 Sterne bei Android
  • keine Werbung
  • einfache Bedienungsoberfläche
  • Einzelene Ausgaben sind kommentierbar
  • App erinnert täglich daran, Ausgaben einzugeben
  • Kategorien sind anpassbar
  • gute Monatsübersicht: Wie viel Geld habe ich in welcher Kategorie ausgegeben?
  • Man kann einfach ein Budget-Limit festlegen

Negativ:

  • die Pro-Version kostet unnötige 1,86 Euro – damit werden Zusatzoptionen, wie der Ausgabenverteilung als Kuchendiagram und Statistiken, freigeschalten. Die kann man sich sparen.

Hier geht’s zur App.

Ausgabenmanager im Test
Ausgabenmanager im Test

MoneyControl für iOS

Positiv:

  • kostenlos
  • 4 – 5 Sterne im AppStore
  • einfache Bedienungsoberfläche
  • keine Werbung
  • gute Übersicht über die Kosten
  • Wiederholen-Button
  • Man kann sich seine Ausgaben in verschiedenen Diagrammen anzeigen lassen
  • viele voreingestellte Kategorien (Bsp: Gehalt, Miete, Kleidung)

Negativ:

  • Premium Modelle unübersichtlich (Premium-Update: 2,99 Euro und Komplett-Paket: 4,99 Euro – man bekommt keine Infos darüber, was diese enthalten)
  • Gratis-Version kann nur 20 Buchungen pro Monat aufnehmen
  • Grafiken sind nicht besonders schön

Hier geht’s zur App.

MoneyControl im Test

Fazit

Wenn ihr neben zuverlässige Funktionen auch Wert auf eine detailreiche Optik legt, wird euch AndroMoney sicher gefallen. iPhone-Inhaber müssen dafür jedoch 1,99 Dollar investieren. Der Ausgabenmanager wird diejenigen unter euch überzeugen, die auf schlichtes Design und gute Übersicht ohne Schnickschnack stehen. Die App Money-Control eignet sich für alle, die bei iOS kein Geld in die Hand nehmen wollen und denen 20 Buchungen im Monat vollkommen ausreichen. Schau in deinem Play/ App Store nach und bekomm einen Überblick über deine Ausgaben!

Autor*in